Sprengung von:

• Schornsteinen • Brücken • Gebäuden

Mit ausgebildeten Sprengberechtigten gehen wir Abbruchprojekte an, bei denen herkömmliche Abbruchunternehmen scheitern. Damit bedienen wir ein sehr spezielles Segment. Nicht jedes Bauwerk lässt sich allerdings durch eine Sprengladung zerlegen. Nach sorgfältiger Prüfung kommen unsere Sprengmeister zum Einsatz, wenn es um die Beseitigung von kompakten Bauwerken geht. Sprengungen bringen solche Bauwerke mitunter in wenigen Minuten zum Einsturz.

 

Bei einer Sprengung ist der Sturz des Abrissobjektes entscheidend, da es meistens von weiteren Gebäuden umgeben ist, welche nicht beschädigt werden dürfen. Es gibt die verschiedensten Sprengmethoden.



Fallrichtungssprengung:
Durch eine Fallrichtungssprengung hat man die Möglichkeit die genaue Fallrichtung zu bestimmen. Dabei wird das Abrissobjekt an unzähligen Stellen angebohrt und die dabei entstandenen Löcher werden anschließend mit Sprengstoff gefüllt. Wenn fast alle Sprengladungen gleichzeitig zünden, entsteht blitzartig ein riesiges "Sprengmaul" und das Objekt stürzt kontrolliert in die geplante Fallrichtung zusammen.

 

Falttechnik:
Eine weitere Sprengmethode ist die Falttechnik. Diese Methode ist anwendbar an hohen Bauwerken. Es müssen mehrere "Sprengmäuler" entlang des Abrissobjektes in entgegengesetzte Richtungen gesprengt werden. In Folge dessen stürzt das Objekt in sich zusammen.

Impressum   Datenschutz   Bildquellebbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb© Schmoock Design 2018

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.